PACS Projektabrechnung

Als Festpreis, Abschlags- oder Schlussrechnung,
nach Aufwand, Preisliste oder Gebührenordnung, mit Tätigkeitsnachweis
oder Nebenkostennachweis, zum Drucken, als pdf oder als E-Rechnung.
Und das alles auf Ihrem individuellen Briefpapier!

Projektabrechnung/ Projektfaktura (Symbol)

PACS Projektfaktura – Projektabrechnung & Mahnwesen

Mit der PACS Projektabrechnung decken Sie Ihren gesamten Faktura-Kreislauf ab – von der Erfassung der abzurechnenden Projektzeiten über die Rechnungsstellung und die Verbuchung von Zahlungseingängen bis zum Mahnwesen.

  • Abrechnung von Festpreisen, nach Aufwand, Preislisten & Gebührenordnungen (z.B. HOAI, HIA, StBGebV)
  • Abschlags-, Schluss-, Storno- & Korrektur-Rechnungen
  • Fakturierung von Honoraren & Nebenkosten (sortierbar nach Mitarbeitern, Leistungs-/ Kostenarten, Schritten, Tages-/ Stundensätzen)
  • Mit Prüfung & Freigabe der abzurechnenden Leistungen durch Projektleiter
  • Nachbearbeitungsmöglichkeit der Rechnungspositionen in der Rechnungsvorschau
  • Rabatt, Skonto, Sicherheitseinbehalt & Zuschuss
  • Detaillierter Tätigkeitsnachweis & Nebenkostennachweis als Anhang
  • Gedruckt auf Ihr Briefpapier
  • Export in pdf-Format
  • In verschiedenen Sprachen (z.B. Deutsch & Englisch) und Landesformaten
  • Mit Kunden-USt.-ID-Nummer (bei Rechnungen ins Ausland)
  • Kundenspezifisches Zahlungsziel
  • Rechnungsliste mit Zahlungen & offenen Posten
  • Mahnwesen mit vier Mahnstufen & Mahnungsdruck
  • Rechnungsassistent mit Stapelverarbeitungs-Funktion für automatisierte Massenabrechnung einer Vielzahl von Projekten
  • Seriendruck-Funktion für zeitsparenden Ausdruck & Export von Rechnungen & Mahnungen
  • Add-On Fremdwährungen: Fakturierung in einer von der Leitwährung abweichenden Projekt-Abrechnungswährung

Add-On E-Rechnung

Elektronische Rechnungen sparen Zeit und Geld. Für viele Unternehmen kann es sich daher lohnen, das Rechnungswesen zu digitalisieren. Aus diesem Grund können in PACS bereits Rechnungen als einfache PDF-Dateien verschickt werden.

Eine Weiterentwicklung zu dieser Praxis bilden die E-Rechnungen. Der große Vorteil der neuen elektronischen Rechnungsformate wie die XRechnung (deutsche Variante) besteht darin, dass diese vom Empfängersystem direkt eingelesen werden können. Dabei handelt es sich um ein Dateiformat, das auf einem XML-Datensatz basiert, der automatisiert weiterverarbeitet wird – ganz ohne manuelle Dateneingabe, Lesegerät oder Scanner.

Mit den PACS Funktionen zur Projektabrechnungen können Sie mit dem Add-On E-Rechnungen direkt aus der Rechnungsansicht eine XRechnung erstellen.

Die XRechnung basiert auf dem UBL Standard (Universal Business Language) und bildet die deutsche Variante zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur elektronischen Rechnungsstellung (2014/55/EU) ab. Firmen dürfen ihre Rechnungen an deutsche Bundesbehörden ab dem 27. November 2020 nur noch in diesem neuen Format stellen. In der Folgezeit wird die XRechnung dann schrittweise auch für die Abrechnung mit vielen Landesbehörden und Kommunalverwaltungen zur Pflicht.

Andere europäische Länder haben wiederum eigene Standards für elektronische Rechnungen entwickelt, um die EU-Vorgaben zu erfüllen. So hat Österreich das Format EbInvoice bereits 2014 eingeführt und in Italien wird das Format Fattura Elettronica seit 2019 eingesetzt. Beide Formate werden seit deren Einführung auch von PACS unterstützt.

Demovideo