Tagessätze verkaufen – Zeiten als Stunden erfassen

Durch die Trennung der abrechnungsrelevanten Leistungseinheit von der Zeiterfassungs-Einheit für die Mitarbeiter entfällt die bisher notwendige händische Umrechnung der Einzelpreise.

So ist es bspw. möglich, dass die Mitarbeiter ihre Zeiten in Stunden erfassen, die Weiterberechnung an den Kunden jedoch in Tagen (zu Tagessätzen) erfolgt. Das erleichtert die Bedienung, insbesondere dann, wenn manche Tagessätze umgerechnet keine gängigen Stundensätze ergeben.

500-Euro-Schein (Projektabrechnung) und Taschenuhr (Zeiterfassung)

 

Zur Verdeutlichung ein Fallbeispiel:

  • Mit dem Kunden wurde ein Tagessatz von 910 EUR vereinbart.
  • Ein Tagessatz beinhaltet 9 Arbeitsstunden.
  • Daraus ergibt sich ein Stundensatz von 101,1111… EUR.

Damit der Mitarbeiter seine Zeiten in Stunden erfassen konnte, war es bisher notwendig, den Leistungssatz als Stundensatz anzulegen, die o.g. Umrechnung musste manuell erfolgen. Der Eintrag des Einzelpreises mit max. 4 Nachkommastellen barg das Risiko von Rundungsdifferenzen.

Dies alles übernimmt nun das PACS System. Es ist nur noch erforderlich, einen Leistungssatz der Einheit „9-Stunden-Tag“ anzulegen und den mit dem Kunden ausgehandelten Tagessatz von 910 EUR einzutragen. Der Mitarbeiter erfasst seine Zeiten weiterhin als Stunden. Das System errechnet daraus dann den korrekten Verkaufspreis, welcher dann im Rahmen der Projektabrechnung auf der Rechnung erscheint – auf den Cent genau!

Eine Liste mit allen Neuerungen finden Sie hier.

Von |2019-02-05T17:07:09+01:001. August 2015|Kategorien: Projektabrechnung, Projektzeiterfassung|