­
  • Projektplan: Plan A => Plan B => Plan C

PACS Projektplan: Konsolidierung von Plan-Werten

Offene Salden können auf die Folgeperiode fortgeschrieben werden, so dass die zeitliche Verteilung stets den aktuellen Gegebenheit entspricht („rollierende Planung“).

Nachdem Sie im Rahmen der Erst-Planung eines Projekts zunächst das Auftragsvolumen auf unterschiedliche Projektschritte und ggf. Mitarbeiter (mit unterschiedlichen Qualifikationen bzw. Tagessätzen) aufgeteilt haben, können Sie diese Zeit- bzw. Kosten-Budgets anschließend auf die einzelnen Monate oder KWs des geplanten Projektzeitraums verteilen.

Projektplan: Plan A => Plan B => Plan CSobald das Projekt aber schließlich anläuft und die Mitarbeiter ihre tatsächlich angefallenen Zeiten und Kosten erfassen, wird es früher oder später zu Abweichungen zwischen Plan- und Ist-Werten kommen. Möchte man den Planungsstand aktuell halten, kann es allerdings sehr aufwändig sein, die ursprüngliche Erst-Planung manuell auf den tatsächlichen Stand der Abarbeitung zu aktualisieren. Der PACS Projektplan bietet hier nun softwareseitige Unterstützung, damit diese Aufgabe zuverlässig für alle Projekte ausgeführt wird. Offene Salden werden dabei automatisch auf die Folgeperiode fortgeschrieben, so dass die Gesamtbudgets in ihrer Höhe zwar unverändert bleiben, die zeitliche Verteilung jedoch den aktuellen Gegebenheiten entspricht („rollierende Planung“).

Budgetstände für Projekte und Mitarbeiter werden somit systematisch, vollständig und regelmäßig an die Realität angepasst und ermöglichen Ihnen die weitere Einsatzplanung auf Basis aktualisierter und belastbarer Zahlen – auch bzw. insbesondere dann, wenn die involvierten Berater/ Ingenieure ihren Projekteinsatz selbst planen!

Eine Liste mit allen Neuerungen finden Sie hier.

Von |6. Dezember 2016|Kategorien: Projektplanung|