­
  • Silvester-Feuerwerk mit Schriftzug 2018

Der Jahreswechsel 2017/ 2018 steht vor der Tür

Was es nun alles zu beachten gilt – unsere ToDo-Checkliste für einen reibungslosen Jahreswechsel mit PACS.

Silvester-Feuerwerk mit Schriftzug 2018Zum Jahresende gilt es, die Weichen für ein erfolgreiches Jahr 2018 zu stellen. Was in zahlreichen Bereichen des Lebens gilt, gilt auch für die PACS Performer Projektcontrolling-Software. Denn auch hier gibt es einige Punkte, die Jahr für Jahr zu bedenken sind, um einen reibungslosen Start in das neue Jahr zu gewährleisten. In der folgenden Checkliste haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt, damit Ihr PACS-System fit wird für 2018!

Feiertagsdateien einspielen

PACS Feiertagsdateien enthalten die regional gültigen gesetzlichen Feiertage. Sie bilden die Grundlage für die korrekte Ermittlung von Soll-Arbeitszeiten und sind somit auch die Basis für die Berechnung freier Kapazitäten im PACS Projektplan sowie von Arbeitszeit- und Urlaubskonten. Daher ist es wichtig, Feiertage stets vor Jahresbeginn in die PACS Datenbank einzuspielen.
Für unsere PACS Cloud-Kunden wurden die Feiertagsdateien für 2018 bereits eingespielt. Als PACS Cloud-Kunde brauchen Sie sich also um nichts weiter zu kümmern, wir haben die Arbeit für Sie bereits erledigt.
Unsere Kunden mit einem PACS Service- und Supportvertrag haben gegen Mitte Oktober bereits eine Email mit den Feiertagsdateien für 2018 erhalten. Wenn Sie einen Service- und Supportvertrag haben, müssen Sie lediglich die Datei entsprechend der in der Email enthaltenen Erläuterung in die PACS Datenbank einspielen.
Unsere Kunden ohne Service- und Supportvertrag können die Feiertagsdateien bei Bedarf jederzeit anfordern. Schreiben Sie hierzu einfach eine formlose Email an support@pacs-software.com

Spesensätze einspielen

PACS Spesensatz-Dateien enthalten die Inlands- und Auslandsspesensätze für den Verpflegungsmehraufwand sowie die jeweils gültigen Abzugsbeträge für Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Spesensätze ändern sich, zumindest in Deutschland, i.d.R. von Jahr zu Jahr. Die Spesensätze für 2017 laufen also zum 31.12.2017 aus. Damit Sie auch im neuen Kalenderjahr mit der PACS Reisekosten-Erfassung Ihre Reisezeiten erfassen können und PACS automatisch die korrekten Spesensätze ermitteln kann, ist es notwendig, die 2018er Spesensätze in die PACS Datenbank einzuspielen. Was dies für unsere Kunden im Detail bedeutet lesen Sie hier

Urlaubsanspruch pflegen

Der Urlaubsanspruch von Mitarbeitern wird in der PACS Datenbank jahresweise gepflegt. Daher ist es zum Jahresende notwendig, den Urlaubsanspruch für das Folgejahr einzupflegen sowie die Anzahl ggf. verfallener Tage einzutragen. Ein manueller Übertrag von Resturlaub ist nicht notwendig, dies geschieht automatisch.

Personalkosten anpassen

Gibt es zum neuen Jahr Änderungen in der Personalkostenstruktur? Falls ja, sind diese Änderungen in der Personalkosten-Verwaltung bzw. bei den kalkulatorischen EKPs der Leistungssätze rechtzeitig einzupflegen. Denn diese Daten sind die Grundlage für zahlreiche Controlling-Auswertungen wie bspw. die dreistufige Deckungsbeitragsrechnung. Und nur, wenn Sie die Daten rechtzeitig einpflegen, können die Berichte auch korrekte und aussagekräftige Ergebnisse liefern!

Arbeitszeitkonten: Auszahlungen eintragen

Werden in Ihrer Firma über das Jahr aufgebaute positive Arbeitszeit-Guthaben nicht in das Folgejahr übernommen, sondern zum Jahresende an die Mitarbeiter ausgezahlt, muss diese Auszahlung auch in PACS erfasst werden. Wie das genau funktioniert können Sie in unserer PACS Online-Hilfe unter Gleitzeitkonto Auszahlung & Überstundenkonto Auszahlung nachlesen.

Nummernkreise zurücksetzen

Einige PACS Kunden verwenden Nummernkreise (bspw. für Rechnungsnummern in der PACS Projektabrechnung), welche aus einer Jahreszahl sowie einer danach folgenden „laufenden Nummer“ bestehen. In solchen Fällen soll die laufende Nummer zum Jahreswechsel häufig wieder bei 1 beginnen. Da es hier keinen Automatismus seitens PACS gibt, ist in diesem Fall das manuelle Zurücksetzen auf 0 zum 31.12./ 01.01. erforderlich (in der PACS System-Konfiguration unter System -> Nummernkreise).

Schweiz: Der MwSt.-Satz ändert sich

In der Schweiz wurden per Volksabstimmung vom 24. September 2017 beide Vorlagen der Reform Altersvorsorge 2020 abgelehnt. Aufgrund dessen erfolgt eine Reduzierung des MwSt.-Satzes zum 01.01.2018. Demnach sinkt der Normalsatz von 8,0% auf 7,7%. Für unsere in der Schweiz ansässigen Kunden bedeutet dies, dass zunächst die Steuersätze in der PACS System-Konfiguration unter Internationalisierung -> Steuerarten angepasst werden müssen. Anschließend muss bei den laufenden Projekten im Register Rechnungen unter MwSt. % der neue Satz eingetragen werden mit Gültig ab-Datum 01.01.2018. Bitte achten Sie bei der Erstellung von Rechnungen darauf, dass Rechnungs- und Leistungszeitraum-Ende-Datum dem selben Jahr zugeordnet werden, um eine korrekte Ermittlung des MwSt.-Satzes zu gewährleisten!

Backups prüfen

Aufgrund verschiedenster technischer Ursachen kann es leider immer wieder vorkommen, dass bestehende Backup-Aufträge nicht mehr korrekt ausgeführt werden und daraufhin keine weiteren Sicherungen Ihrer PACS Datenbank angefertigt werden. Dies kann bspw. im Falle eines Hardware-Defekts zum Komplettverlust Ihrer in PACS gespeicherten Daten führen.

Wenn Sie PACS inhouse betreiben oder in Eigenregie bei einem Hoster, möchten wir Sie dringendst darum bitten, zu überprüfen, ob die PACS Datenbank bei Ihnen noch täglich gesichert wird!

Dies sollten Sie natürlich regelmäßig machen, aber der bevorstehende Jahreswechsel bietet einen guten Anlass für uns, nochmal explizit darauf hinzuweisen!

Von |21. Dezember 2017|Kategorien: Projektabrechnung, Projektcontrolling-Software, Reisekostenabrechnung|